Kartoffeldruck-Kissen im monochrome Look

DIY-Kissen-monochrome-Kartoffeldruck

Ja, ich bin bekennender MONOCHROME, also schwarz-weiss, Fan.
Schwarz-weiss geht immer und passt zu allem!

Zudem bin ich ein grosser Fan von Kissen! Sie sind extrem wirkungsvoll, verändern einen Raum schnell, intensiv und preisgünstig.

Was lag da näher als ein Blogpost über monochrome Kissen! Aber nicht einfach nur aus Stoff genäht, nein, auch noch etwas individueller hergestellt – und zwar im Kartoffeldruck.

Zu meiner damaligen Zeit als Produktmanager im Handarbeitsbereich, gab es einen amerikanischen Designer, der tolle Stoffe im Kartoffeldruck-Design produziert hat. Von ihm habe ich mich diesbezüglich inspirieren lassen.
Gerade die einfachen, geometrischen Formen, haben es mir besonders angetan! Less is more – YEAH!

Ich muss gestehen, dass ich das schwarz-weisse Farbschema zwischenzeitlich auch ganz gerne mal mit einigen “Farbklecksen” aufpeppe. Die Farben kommen dadurch viel besser zur Geltung und wenn man mit Kindern lebt, darf etwas Farbe irgendwie nicht fehlen.

Also, habe ich mir Baumwollstoffe und Textilfarben in schwarz-weiss besorgt, um diese Kissen im Kartoffeldruck umzusetzen.

Los gehts!
Kartoffel in der gewünschten Form zurecht schneiden. Die Druckfläche am besten mit einem Gurkenhobel “begradigen”, damit auch wirklich überall Farbe aufgedruckt wird. Ich schneide die Kartoffel nach oben hin noch schräg zu, damit sie einem beim Drucken nicht aus der Hand fällt (erfahrungsgemäss schon oft passiert!)
Danach dick mit Farbe bestreichen…

DIY-Kartoffeldruck-Kissen-schwarz-weiss

…und dicht an dicht drucken.

DIY-Kartoffeldruck

Danach gut trocknen lassen (2-3 Tage sollten es schon sein) und anschliessend mit dem Bügeleisen, laut Anleitung, fixieren.

Jetzt geht’s ans Nähen!

Stoff, in der Grösse der Kissen, zurecht schneiden (Nahtzugabe beachten!).
Ich habe bewusst verschiedene Grössen gewählt, weil das etwas dynamischer wirkt auf dem Sofa.
Kissen “Stäbchen” und der “Hirschkäfer sind 60 x 60 cm und das Kissen “Dreiecke” sowie das “runde” sind 40 x 40 cm. Ich habe ca. 2 cm für die Kissenhülle rundherum zugegeben (Nahtzugabe und etwas Spielraum für das Füllkissen).
Die Füllkissen gibt es überall günstig zu kaufen.

Bei den meisten meiner Kissen habe ich ein Baumwollbiesenband in intensiven Farben eingenäht. Das gibt einfach den gewissen Pfiff! Bitte achtet hier unbedingt darauf, dass dass Biesenband innen liegt.
Also, so:

DIY-Kartoffeldruck-Kissen-rund

Da wir kleine Kinder haben, sind auch eingenähte Reissverschlüsse ein Must-Have.
Das ist immer eine pfriemelige Angelegenheit. Gut erklärt wird das Einnähen von Reissverschlüssen in Kissen auf youtube oder nehmt einfach den “Hotelverschluss” – da wird das Kissen nur reingesteckt (auch hierzu gibt es tolle Anleitungen auf youtube).

Letztes Jahr war ich in Kopenhagen und habe eine coole Käfer-Stencil-Vorlage mitgebracht.

Die habe ich bei dieser Gelegenheit auch gleich ausprobiert. Hat bestens funktioniert!
Hätte gar nicht gedacht, dass dies so leicht ist, soviel Spass macht und so ein tolles Ergebnis bringt!

Traut Euch einfach mal etwas Neues auszuprobieren!

Hier die Vorlage auf dem unbedruckten Stoff…
DIY-Hirschkäfer

Und hier das fertige Ergebnis…
DIY-Kissen-Hirschkäfer

Das Kissen bekommt jetzt einen Ehrenplatz auf unserem Schaukelstuhl!

Und so sehen die Kissen auf unserem Sofa aus!

DIY-Kartoffeldruck-Kissen-monochrome

Die viele Arbeit hat sich absolut gelohnt und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, oder?

DIY-Kartoffeldruck-monochrome-Kissen-Reihe

Na, dann mal, nix wie ran an die Kartoffel!

Liebe Grüsse

Jaana

Great British Design! – Love it!

Kissen-Hase-enjoy-the-little-things

Nach einer Woche UK, wieder zurück in Good Old Germany!

Was war ich traurig, das schöne England und mein geliebtes Nottingham, Heimat von Robin Hood und dem Sherwood Forest, zu verlassen.
Es war eine tolle Flucht aus dem Alltag. Endlich mal wieder etwas Neues sehen und sich von neuen Einflüssen inspirieren zu lassen.

Einige Punkte standen schon vor dem Abflug fest. So gilt es in England, bei jedem Aufenthalt, gut indisch essen zu gehen und das Kontrastprogramm mit Fish n Chips darf auch nicht fehlen.
Aber das Hauptaugenmerk liegt immer auf dem “Great British Design”.
Egal ob Kleider (hier gehören Next und GAP zu meinen persönlichen Favoriten), so ist die britische Home Deco eine wahre Augenweide.
Nirgends findet man diese so konzentriert wie in den Kaufhäusern. Lieblingsshops sind hier John Lewis und Debenhams. Debenhams bietet ganze Wohnkonzepte an und man ist geneigt ein Komplettes zu kaufen, zuhause alles rauszuschmeissen und sich neu einzurichten!
Wie gut, dass ich nur mit einem Koffer reise und das Gewicht auf 20 kg begrenzt ist.

Den beiden oben gezeigten Kissen konnte ich einfach nicht widerstehen! Ich bin bekennender Kissensammler!
Sind sie nicht hübsch?
Leider konnte ich beim schwarz-weissen Kissen, aufgrund des Volumens, nicht mal das Innenkissen mitnehmen! Grrrr… Und jetzt habe ich kein Passendes und alles schlabbert!
Alles, was mit Waldtieren zu tun hat, zieht mich sowieso magisch an – also, musste auch der Hase mit.

Hier noch einige Inspirationen zum Thema modernes Wohnen:

P1030833
P1030831

Na, habe ich Euch auch schon mit dem UK-Virus infiziert?

In den nächsten Tagen werde ich Euch noch mehr zeigen. Es gibt noch so viel Schönes zu entdecken…

Bis dahin

LOVE THE UK!