DIY – Metallclips mit Holzkugeln

DIY-Wandhänger-final-mit-Text

Als besonders schnell und einfach umzusetzendes DIY-Projekt, möchte ich Euch heute diese hübschen, hängenden Metallclips mit Holzkugeln vorstellen.
Dieses DIY eignet sich besonders für Anfänger!

Holzkugeln sind absolut im Trend und man begegnet Ihnen öfters bei skandinavischen Wohneinrichtungen – sei es als Topfuntersetzer oder Kerzenständer.
Mit Ihnen wird es dann auch richtig “hyggelig” (dänisch für “gemütlich”).

Alles, was Ihr dazu braucht, sind:

– Metallclips – genauer gesagt Bulldog-Clips (sie gibt es zwischenzeitlich in allen möglichen Variationen und Farben)
Die hier gezeigten, grossen Clips sind 55 mm und die kleinen 30 mm lang

– Holzkugeln mit Bohrung in verschiedenen Grössen und verschiedenen Farben und Formen – oder in Natur und Ihr bemalt selbst (wie das am besten funktioniert, seht Ihr in meinem früheren Blog-Post “DIY – Upcycling Lampe”)
Für den grossen Clip, Holzkugeln mit 25 mm Durchmesser, für die kleinen Clips 20 mm und kleiner

– Lederband, naturfarben

– Schere

DIY-Kugelhänger

Das Lederband durch beide Ösen fädeln und oben mittig mit einem Doppelknoten zusammenbinden. Dann kann das Auffädeln der Perlen beginnen.
Unsere kleine Tochter wollte unbedingt mitmachen, wie man sehen kann.

DIY-Kugelhänger1

Aufgefädelt wird, bis man die gewünschte Länge erreicht hat.
Oben Koten rein – fertig!
So schnell hat man dann auch schon ein hübsches Ergebnis:

DIY-Kugelhänger2-button

In der Erwachsenenvariante könnte das Ganze unbemalt so aussehen:

DIY-Kugelclipser

Für das Kinderzimmer haben wir die bunte Variante gewählt.

DIY-Wandhänger

Ganz toll sind übrigens auch lange Ketten, die man quer aufhängt, mit mehreren Clips.

Unser selbstgebastelter Clip eignet sich auch bestens als kleines Geschenk oder Mitbringsel. Zudem ist es ein tolles Kinder-Bastelprojekt, z.B. an Kindergeburtstagen.

Und umso schöner, wenn noch die passende Nachricht mit dran hängt! 😉

Viel Spass beim Nachbasteln!

Euere,
Jaana

DIY – Geschenkanhänger Wolken

Wolke6_Button

Liebt Ihr auch so Wolken? Nicht nur, dass ich sie derzeit besonders am Himmel zu schätzen weiss, da es so unsagbar heiss ist, mir gefallen insbesondere die vielen, tollen Illustration von Wolken, die sich derzeit auf dem Markt tummeln.

Lange hatte ich mir überlegt, wie ich Wolken in ein interessantes DIY-Thema umsetzen kann.
Da kam mir die Idee mit den Geschenkanhängern. Die machen optisch was her und sind sehr schnell umgesetzt.

Ihr braucht dazu lediglich Paperclay (eines meiner Lieblings-Bastelmaterialien), feines Sandpapier, eine spitze Nadel, schwarze Acrylfarbe, einen sehr feinen Pinsel und schwarz-weissen Faden.
Und schon kann es los gehen!

Formt einfach “freie” Wolken – je unterschiedlicher die Formen, desto besser!
Danach bitte ein Loch für die Aufhängung durch die Wolke piksen – gerät schnell in Vergessenheit! (Mir fiel das dieses Mal leider auch erst ziemlich spät ein – hat aber trotzdem noch funktioniert).

Wolke3

Als nächstes sollte das Material ca. 3 Tage an der Luft trocknen und die Wölkchen bitte immer mal wieder umdrehen. Ganz Ungeduldige (so wie ich) können die Paperclay-Wolken bei niedriger Temperatur (ca. 50 – 80 Grad) auch mehrere Stunden im Backofen trocknen lassen.
Wenn ihr merkt das sie trocken, hart und wirklich komplett durchgehärtet sind, könnt ihr sie mit Sandpapier glatt schmirgeln. Das Material lässt sich super bearbeiten und der Voher-Nachher-Effekt ist unglaublich.

Wolke1

Wolke2

Danach den feinen Staub gut entfernen. Jetzt geht es an den kreativen Part – das Bemalen mit schwarzer Acrylfarbe.

Wolke4
Der Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.
Ich habe mir einige Charaktere vorgestellt und diese gleich umgesetzt – sogar mit Namen! 😉
Schön sehen definitiv auch rosa Bäckchen aus, die ihr bitte mit Euerem echten Rouge auftragt.

Aber da ich derzeit total auf schwarz-weiss Muster stehe, habe ich das Rosa mal weggelassen.
Als Letztes noch ein schwarz-weisses Bändchen durchfädeln – Fertig!
Ich musste ordentlich über jedes neu entstandene Gesicht schmunzeln.

Wolke5
Diese lustigen Geschenkanhänger machen jede Geschenkverpackung zu etwas Besonderem.
Besonders witzig ist es, wenn sich der Beschenkte darin auch noch wieder erkennt!

Ich persönlich finde Packpapier am schönsten. Damit kommt der Wolken-Anhänger richtig toll zur Geltung.

Wolke6
Ein anderer Bastel-Tipp ist, die Wolken in unterschiedlichen Höhen an einen Birkenzweig zu hängen. Das sieht dekorativ aus – besonders im Kinderzimmer. Und noch schöner, wenn die Kinder einige Wolken selbst bemalen dürfen.

Also, her mit den Wölkchen!

PS. Ganz besonders würde ich mich über ein Foto Euerer eigenen Kreation(en) freuen.

Kaffeekränzchen mit Muffins und tollen Cake-Toppers

Muffins-Rezept-Pfingstrose-Vintage-Shabbychic

Ich liebe Kaffeekränzchen, Muffins und tolle Cake-Toppers – bislang war ich allerdings mit meinen Muffinsrezepten nie wirklich zufrieden mit dem Resultat. Aber seit gestern ist alles anders und ich bin ich stolzer Besitzer des weltbesten Muffinsrezeptes!

Beim Stöbern durchs Netz bin ich auf Svenja aufmerksam geworden, die so einen tollen Blog hat, dass ich mich in fast alle Posts verliebt habe.

Besonders interessant wurde es allerdings für mich bei ihrem Muffinsrezept.
Nachdem Sie selbst so beharrlich mehrere Male betonte, dass es wirklich lohnenswert sei, ihr Rezept auszuprobieren, habe auch ich mich als “Wenig-Bäcker” daran gewagt.

Was soll ich sagen, das Ergebnis ist super!
Noch nie in meinem Leben hatte ich so gut aussehende, fluffig-saftige Muffins! Ich glaube, das Besondere an diesem Rezepte, ist der braune Zucker. Probiert es einfach mal aus.

Falls Ihr Früchte nehmen möchtet, dann bitte vorab mit ein bisschen Mehl bestäuben (damit nicht so viel Flüssigkeit austritt) und zum Teig geben. Das ist das Schöne daran – für die Kinder macht man einfach welche ohne alles oder mit Schoko- oder Zuckerguss, für Gäste zwei mit Blaubeeren, drei mit Pflaumen und drei mit Himbeeren, usw. Der Früchte-Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Ich habe heute die ersten roten Johannisbeeren aus unserem Garten geplündert und drunter gemischt.

Grundrezept für 12 grosse Muffins:

220 g Butter und 290 g brauner Zucker kurz verrühren.

4 Eier dazugeben und wieder kurz verrühren.

330 g Mehl, 2 TL Backpulver, 1 Prise Salz und 180 ml Milch zugeben und verrühren.

Den Teig in Muffinförmchen geben und ca. 30 Minuten bei 170 Grad backen (Umluft). Die Form nach 15 Minuten einmal drehen, damit die Muffins gleichmäßig braun werden.

Jetzt noch Zuckerguss und Streusel oben drauf – fertig!
Schöner wird der Guss übrigens, wenn ihr ihn eintaucht und nicht pinselt.
Statt künstlicher Lebensmittelfarbe nehme ich einen Teelöffel Erdbeermarmelade ohne Stücke, dann wird der Zuckerguss auch schön Rosa.

Wenn ihr Svenjas tolle Cake-Toppers downloaden möchtet, geht’s hier lang. Es gibt 3 total süsse Varianten: Geschirr mit bunten Streifen, Geschirr mit Tupfen und Geschirr mit Rosen.

Cake-Toppers-Muffins_Fotor

Schaut Euch doch auch mal Svenjas tollen Blog an!

Danke, liebe Svenja! Mit Deinem tollen Rezept hast Du mich und unsere Familie sehr glücklich gemacht!

DIY – Schnelles Valentinstagsgeschenk

Valentinstag_Geschenk_Herz_Holz_sticken

Geht es Euch auch so?
Schon wieder steht der Valentinstag vor der Türe und man möchte seinen Liebsten mit einem originellen Valentinstagsgeschenk überraschen.

Hier kommt ein schnell umgesetztes Projekt, das sehr wirkungsvoll ist.

Alles, was Ihr braucht sind:

– ein kleines Stück Stoff (am besten mit Baummuster bedruckt) – ich habe den Stoff “Woodgrain Bark” der Kollektion “Aviary II” von Designer Joel Dewberry genommen. Uebrigens, ich liebe seine Stoffe!
– Sticktwist in Farbe Crème
– Sticknadel (mit spitzer Spitze)
– Fotorahmen (hier: 10 x 15 cm) – es war ein alter brauner, den ich im Shabby Stil umgestrichen habe

Ein kleines Herz mit Nähkreide auf den Stoff vormalen. Dann im Stilstich (wer nicht weiss wie es geht, schaut hier) mit Sticktwist die Linie besticken. Danach die Initialen sticken und als letztes den Pfeil.
Ich habe für das Herz 4 Fäden Sticktwist genommen und für den Rest 2 Fäden.

Rückseitig glatt bügeln und in einen passenden Rahmen stecken.

Fertig ist das individuelle und originelle Valentinstagsgeschenk!

Viel Spass beim Basteln!

DIY – Ich liebe Pastellfarben.

DIY_basteln_Homedeko_Naturdeko_pastell

Tannenzapfen in Pastelltönen

Heute Nachmittag habe ich es mir bei einer Tasse Kaffee in meinem pastellfarbenen Lieblingsgeschirr vom Flohmarkt und einem bunten Donut gemütlich gemacht…
Die wetterabhängige Laune -also neblig-trüb-grau- war sofort wie weggeblasen bei diesen tollen Pastellfarben.

Ueberhaupt zählen Pastellfarben derzeit zu meinen absoluten Favoriten!

Als ich vor einigen Tagen so durch den Wald (mein Lieblingsgebiet!) lief, kam mir die Idee, Tannenzapfen in schönen Pastellfarben zu bemalen.

Und hier seht ihr das Ergebnis!

Sieht dekorativ aus und geht total leicht und schnell.

Tannenzapfen besorgen (wenn nicht im Wald, dann im gut sortierten Blumenladen), trocken abputzen und mit Acrylfarbe (in matt) bemalen. Die bemalten Zapfen bitte unbedingt mehrere Tage trocknen lassen!
Dann je nach Bedarf einsetzen…

Wenn die Zapfen hängend genutzt werden, bitte noch eine kleine Schraube mit Oese oben in den Zapfen drehen und Geschenkband befestigen!

Also, ich habe sie derzeit überall:

P1030127P1030158

Als kleines Mobile, Geschenkanhänger (macht sich übrigens besonders toll mit Sternchen-Webband!) oder einfach als Blickfang in einer schönen Schale.
Die “Einsatzmöglichkeiten” sind vielfältig!

Dann nichts wie raus und holt Euch ein Stück Wald und (Pastell-)Farbe ins Haus!

Kleinen macht diese Aktion übrigens genauso viel Spass wie Grossen!

In diesem Sinne:

P1030075