Rhabarberkuchen – Mein Lieblingsrezept

Rhabarberkuchen-rezept

Liebt Ihr Rhabarberkuchen auch so sehr wie ich?
Neben Pflaumenkuchen und Käsesahne, zählt Rhabarberkuchen zu meinem absoluten Kuchenfavorit!

Ich kann es meist gar nicht abwarten, bis die Rhabarbersaison wieder losgeht.
So ist es irgendwie mit allen Obst- und Gemüsesorten nach der langen Winterpause!

Wusstest Ihr übrigens schon, dass Rhabarber zum Gemüse und nicht zum Obst zählt?
Rhabarber gehört zur Familie der Gurken und fällt somit in die erste Kategorie.

Gerade habe ich festgestellt, dass mein letzter Blogartikel ja auch schon Kuchen war, aber irgendwie habe ich gerade das Backen und “danach mit Blümchen” dekorieren für mich entdeckt. Und dieses grandiose, schmackhafte und leicht umzusetzende Rezept, möchte ich gerne mit Euch teilen.

Meine Oma hat es schon gebacken und somit ist es auch noch mit Kindheitserinnerungen verbunden. Doppelt gut! 😉

Jetzt aber endlich zum Rezept, damit Ihr ihn nachbacken könnt, solange es noch Rhabarber zu kaufen gibt:

Zutaten (für 12 Portionen):

200 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Butter
75 g Zucker
1 Ei
ca. 500g Rhabarber
3 Eigelbe
50 g Zucker
200 g Sahne
40 g Speisestärke
3x Eiweiss der Eigelbe
150 g Zucker

Für den Teig:
Mehl, Backpulver, Butter, Zucker und Ei zu einem Knetteig verarbeiten und 30 min kühl stellen.

Rhabarber putzen und in ca. 1 cm lange Stücke schneiden.

Teig ausgerollt auf den Boden einer gefetteten Springform legen und einen ca. 4 cm hohen Rand andrücken.
Den Boden mehrmals, mit einer Gabel, einstechen und den Rhabarber darauf verteilen.

Für den Guss:
Eigelb, Zucker, Sahne und Speisestärke verrühren und über den Rhabarber giessen.

Danach die Form in die Mitte des unvorgeheizten! Backofens setzen.

Bei 175°C 45 Minuten lang backen.

Für die Baiserhaube:
Eiweiss steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen. Wenn die Masse richtig fest ist, auf dem Kuchen verteilen und weitere 20-25 Minuten backen.

Kuchen unbedingt in der Form auskühlen lassen! Und dann los Schlemmen!!!

Er schmeckt übrigens auch mit Johannisbeeren ganz klasse!

Als Deko hab ich noch die wundervollen Kirschzweigchen drauf gelegt – Kirschblüten sind einfach traumhaft schön!

Dann wünsche ich Euch ein schönes Wochenende – eventuell beschert Euch dieser Kuchen einen kleinen Glücksmoment!

4 Comments: Rhabarberkuchen – Mein Lieblingsrezept

  1. Jaana Price says:

    Liebe Jadranka, Danke für Dein Feedback hier! Ich freue mich, dass Du diesen Kuchen, als Profi, nachbacken wirst! Er ist schnell gemacht und super lecker mit Suchtgarantie! 😉 Hab einen schönen, sonnigen Tag! Liebe Grüsse, Jaana

  2. Eva von Lumikello says:

    Meeeega! Der beste Rhabarberkuchen, ever. Nach diesem Rezept habe ich schon lange gesucht. Wirklich perfekt. Habe ihn am Wochenenende gebacken und er ist wirklich sehr nach unserem Geschmack.

    • Jaana Price says:

      Liebe Eva,
      danke, für Deinen lieben Kommentar und fürs Nachbacken! Freue mich, dass er Dir/Euch geschmeckt hat. Bei uns ist dieser Kuchen auch fester Bestandteil in der Rhabarbersaison! 😉 Ganz liebe Grüsse, Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.