DIY – Aufbewahrungsboxen

Blog-Boxen-Stop-Titel-Instagram

Mit kleinen Kindern ist das Thema Aufbewahrung ja immer von grosser Bedeutung und man kann von Aufbewahrungsboxen, Boxen, Truhen, Körben, etc. generell nie genug besitzen.
Viele der Angebote entsprechen oftmals allerdings nicht unserem Designempfinden oder sie passen nicht zum Stil des Kinderzimmers.

Deshalb funktionieren wir heute einfach, schnell und günstig handelsübliche Holzkisten (aus dem Baumarkt) um, in stylische Aufbewahrungsboxen.

Hier zeigen wir Euch, was ihr dafür braucht und wie es geht.

Material:
– Holzkisten (unsere sind von OBI (KESPER, Allzweckkiste), Masse: 40 cm x 23 cm x 30 cm (B x H x T)
– Holzleisten (Dicke 0,9 mm, Art.-Nr. 395660)
– Holzleim
– Frogtape (zum Abkleben und damit die Farbe nicht verläuft)
– Acryllack 2 in 1 (mit Grundierung), weiss
– Rolle zum Streichen
– Normaler Borstenpinsel
– Kreidefarben in verschiedenen Farben
– Säge
– Schrauben (SPAX Z 1, 100)

Blog-Boxen1

Die Kiste mit dem weissen 2 in 1 Acryllack und der Rolle gleichmässig streichen.
Wir haben nur eine Schicht gestrichen, damit man die Maserung des Holzes noch sieht.
Danach gut durchtrocknen lassen.

Blog-Boxen-2

Nach ausreichender Trocknungszeit, das gewünschte Muster mit Frogtape abkleben.
Wir haben die Längen der Kiste abgemessen und dann entsprechend durch die Anzahl der Dreiecke geteilt, um ein gleichmässiges Ergebnis zu erzielen.
Dann die Spitzen in der Wunschfarbe ausmalen. Am besten eignen sich hierfür dicke, gut deckende Acryl- bzw. Kreidefarben. Wir haben hierfür Kreidefarben von Rayher verwendet.

Blog-Box-3

Der Boden der Boxen ist sehr dünn. Damit dieser mehr Stabilität bekommt, aber auch, damit wir die Rollen befestigen können, haben wir die Holzleisten, der Breite nach, zugesägt und mit Holzleim angeklebt.
Ueber Nacht trocknen lassen.

Blog-Box-4

Als Letztes die Rollen, mit den o.g. Schrauben per Akkuschrauber, am Ende der Holzleisten, anbringen.

Blog-Box-5

Fertig, ist unser gepimptes Meisterstück!

Blog-Box-sw-Kaktus

Und weil mir das gute Stück, für unseren Sohn, so gut gefallen hat, gabs gleich noch eine Box in Pastellfarben für unsere Tochter.

Blog-Box-bunt-Bücher

Also, ran an die Boxen, denn es wird ein echter Eyecatcher im Kinderzimmer und ist zudem stabil, individuell und günstig!

Blog-Box-Kimis-Zimmer

3 Comments: DIY – Aufbewahrungsboxen

  1. Katja says:

    suuuuuper klasse!
    was hat denn jetzt so eine box unterm strich gekostet, würde mich interessieren. also mit farben, tape etc., ich z.b. müsste davon alles kaufen, da ich nichts da habe.
    liebe grüße!!!

    • Jaana Price says:

      Liebe Katja,
      danke, für Dein Kompliment!
      Wenn Du alles kaufen musst, dann wird es nicht ganz billig, aber dafür hast Du eine stabile, langlebige und individuelle Box, die vielseitig einsetzbar ist!
      Ich bin passionierte Bastlerin und habe immer Schrauben, Farben, Tape, vorrätig.
      Die Boxen kosten ca. 9 €, Rollen ca. 2,50 €/Stck., Frog Tape 9 €, weisse Farbe (kleine Dose) ca. 8 €, Acrylfarbe kleine Tube à 4 €.
      Das sind ungefähre Angaben, aber dann hast Du mal eine Grössenordnung. Viel Erfolg beim Basteln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.